Im Nothelferkurs lernst du fürs Leben

By 9. Oktober 2018Unkategorisiert

Wir fragten den Nothelferkursanbieter «Firstcare», was mitunter das Wichtigste ist, was du bei einem Nothelferkurs lernst.


Das Hauptziel eines Nothelferkurses ist, die Zuversicht zu vermitteln, dass JEDER helfen kann – auch DU. Die Angst etwas falsch zu machen, sitzt in uns allen und hindert so manchen in lebensbedrohlichen Situationen auf den Strassen erste Hilfe zu leisten. Dabei ist genau das das Wichtigste, dass man im Fall der Fälle nicht untätig dasteht, sondern hilft. Um das Richtige zu tun, lernt man im Nothelferkurs drei lebensrettende Sofortmassnahmen.

  • Eine davon ist das Verbinden einer stark blutenden Wunde. Wenn eine Arterie verletzt ist, kann ein Mensch in kürzester Zeit verbluten. Damit nicht zu viel Blut verloren geht, braucht es einen Druckverband um die Blutung zu stoppen. Das muss nicht ein kunstvoll gefächerter Verband sein, sondern ein seinen Zweck erfüllender Druckverband, der einfach mit ein paar Handgriffen zu machen ist.
  • Eine weitere lebensrettende Sofortmassnahme ist, einen bewusstlosen Menschen richtig zu lagern. So manchen ist nicht klar, wie gefährlich eine Bewusstlosigkeit sein kann, weil wir immer wieder von Menschen hören, die aus der Bewusstlosigkeit ohne Probleme erwachen. Dass der bewusstlose Zustand zum Erstickungstod führen kann, erfahren viele erst im Nothelferkurs. Daher ist es überlebenswichtig den Körper in der stabilen Seitenlage zu lagern.
  • Die dritte und wichtigste lebensrettende Sofortmassnahme, ist wohl das sofortige Reagieren, wenn ein Mensch gefunden wird, der nicht mehr atmet. Jede Minute Zögern kostet den Betroffenen 10% seiner Überlebenschance. Gerade deshalb ist sofortiges beherztes Eingreifen nötig! Mit einigen simplen Handgriffen kann man die drei wichtigsten Organe des Betroffenen wieder in Gang bringen und die Zeit überbrücken bis die Rettung vor Ort ist.


Natürlich lernt man im Nothelferkurs noch viele andere Dinge, wie zum Beispiel das Bergen eines Verletzten, Betreuen eines Schockpatienten, Verhalten bei Herzinfarkt und Hirnschlag, Anwenden eines Defibrillators usw. In vielen spannenden, teils lustigen, aber natürlich doch ernsten Übungen, wendet man das Erlernte aneinander und an den Dummies an.

© 2019 fahrschule.ch