Sobald du prüfungsreif bist, meldet dich dein Fahrlehrer zur praktischen Prüfung an. Die Prüfungsfahrt mit dem Experten des Strassenverkehrsamtes dauert rund 50 Minuten. Nach bestandener Führerprüfung wird dir der Führerausweis auf Probe per Post zugestellt.

Deine To-do-Liste für die praktische Prüfung

1

Zur praktischen Prüfung anmelden

Die Anmeldung beim Strassenverkehrsamt übernimmt in der Regel dein Fahrlehrer für dich. Die Kosten für die praktische Prüfung betragen 120 bis 135 Franken.
2

Prüfungsfahrt absolvieren

Der Experte beurteilt, ob du fähig bist, ein Auto sicher und unter Einhaltung der Verkehrsregeln zu führen. Zur Prüfung musst du folgende Dokumente mitnehmen:
-gültiger Ausweis (ID, Pass oder Aufenthaltsbewilligung)
-deinen Lernfahrausweis
-deinen Führerausweis, falls du bereits andere Fahrzeugkategorien fahren darfst
-den Fahrzeugausweis für das Prüfungsfahrzeug
3

3a Prüfung bestanden

Du erhältst per Post den Führerausweis auf Probe zugestellt (FAK). Der Ausweis kostet je nach Kanton 35 bis 60 Franken.
4

3b Prüfung nicht bestanden

Du kannst die Prüfung wiederholen – in der Regel nach einem Monat.
5

Kosten verbuchen

Trage deine Ausgaben hier ein und schliesse Schritt 9 ab.

FAQ

Kann ich mich auch selbst zur praktischen Prüfung anmelden?

Das ist möglich, aber in der Regel übernimmt das dein Fahrlehrer für dich.

Wer entscheidet, wann ich prüfungsreif bin?

Aufgrund seiner Erfahrung entscheidet dies in der Regel der Fahrlehrer. Du wirst aber in diesen Entscheid einbezogen.

Wie lange dauert es von der Anmeldung bis zur Prüfung?

Die Wartezeit hängt stark von saisonalen und kantonalen Kapazitäten ab. Dein Fahrlehrer kann dir diesbezüglich genauer Auskunft geben.

Mit welchem Auto absolviere ich die praktische Prüfung?

Normalerweise mit dem Fahrzeug deines Fahrlehrers, mit dem du bereits bestens vertraut bist.

Findet die praktische Prüfung bei jedem Wetter statt?

Nur bei sehr schlechten Strassenverhältnissen (z.B. Schnee oder Eisglätte) finden keine Prüfungsfahrten statt. Regen ist in der Regel kein Grund für eine Verschiebung.

Wer entscheidet, welcher Experte mich auf der Prüfungsfahrt begleitet?

Diese Zuordnung wird im Strassenverkehrsamt nach dem Zufallsprinzip gemacht.

Muss ich beim zweiten Anlauf nochmals die vollen Prüfungskosten bezahlen?

Ja, jede praktische Prüfung kostet dich 120 bis 135 Franken.

Was geschieht, wenn ich die Führerprüfung zweimal nicht bestanden habe?

Dein Fahrlehrer muss schriftlich bescheinigen, dass du die Ausbildung bei ihm abgeschlossen hast. Je nach Kanton musst du zusätzlich mit dem Leiter Führerprüfung des Strassenverkehrsamtes sprechen.

Was geschieht, wenn ich die Führerprüfung dreimal nicht bestanden habe?

Dann musst du dich einem psychotechnischen Test oder einem verkehrspsychologischen Fahreignungstest unterziehen.

Darf ich unmittelbar nach bestandener Prüfung bereits Autofahren?

Nein, erst wenn du im Besitz des Führerausweises auf Probe bist, der dir per Post zugestellt wird.

Wann erhalte ich den unbefristeten Führerausweis?

Nach 3 Jahren Probezeit und nach dem Besuch der obligatorischen Weiterausbildungskurse (WAB).