Der Verkehrskundeunterricht (VKU) ist obligatorisch. Er umfasst total 8 Lektionen und kostet zwischen 180 und 280 Franken. Im VKU werden der Verkehrssinn und das Gefühl für Gefahren geschärft, was zu einer defensiven, rücksichtsvollen Fahrweise motivieren soll.

Die besten Adressen für dich

Deine To-do-Liste für den VKU

1

Zum VKU anmelden

Dazu musst du im Besitz des Lernfahrausweises sein.
2

Den Kurs besuchen

Meist sind das 4x2 Lektionen, zum Teil werden auch Intensivkurse angeboten.
3

VKU-Bestätigung erhalten

Am Schluss erhältst du eine Kursbestätigung, die für die Anmeldung zur praktischen Prüfung benötigt wird.
4

Kosten verbuchen

Trage deine Ausgaben ein und schliesse Schritt 6 ab.

FAQ

Wann ist der ideale Zeitpunkt für den VKU?

Du kannst den VKU sofort nach Erhalt des Lernfahrausweises machen oder erst später, begleitend zu den ersten Fahrstunden.

Wie lange ist die VKU-Bestätigung gültig?

Zum Zeitpunkt der praktischen Fahrprüfung darf der Verkehrskundeunterricht nicht mehr als 2 Jahre zurückliegen.

Ist der VKU für alle obligatorisch?

Ja, ausser du besitzt bereits einen Ausweis der Kategorien A, A1 oder B1. In diesem Fall musst du den VKU nicht nochmals machen, auch wenn der Kursbesuch über 2 Jahre her ist.