Phase 1 hast du bereits hinter dir, das war die praktische Führerprüfung. Jetzt folgt Phase 2 mit dem obligatorischen Weiterausbildungskurs (WAB).
2-Phasen-Ausbildung: Nur noch 1 Tag obligatorisch. Um den unbefristeten Führerausweis zu erhalten, musst du ab 2020 nur noch einen Weiterausbildungstag absolvieren.

Unsere Empfehlungen gemäss deinen Profilangaben

Deine To-do-Liste für den Weiterausbildungskurs

1

Führerausweis auf Probe erhalten

Der Ausweis wurde dir nach bestandener Führerprüfung per Post zugestellt.
2

Zum WAB-Kurs anmelden

Du hast freie Wahl. Sieh dir unsere Empfehlungen an.
3

Absolvierung des Kurstages

Je früher du den Kurs machst, desto schneller profitierst du vom Gelernten. Die Kosten betragen für den Kurstag rund 300 bis 400 Franken.
4

Kursbestätigungen erhalten

Für die Weiterausbildung erhältst du eine Bestätigung. Diese benötigst du für den unbefristeten Führerausweis.

5

Kosten verbuchen

Trage deine Ausgaben ein und schliesse Schritt 10 ab.

FAQ

Die Weiterausbildung wird ab 1. Januar 2020 von zwei auf einen Tag gekürzt, was bedeut das?

Wenn du nach dem 31. Dezember 2019 den Führerausweis auf Probe erwirbst, musst du künftig nur noch den eintägigen WAB-Kurs absolvieren. Du hast dazu 12 Monate ab Ausstellung des Führerausweises auf Probe Zeit. Du kümmerst dich am besten gleich nach Bestehen der praktischen Prüfung um einen Kursplatz.

Ich habe bereits einen Führerausweis auf Probe mit Ablaufdatum 2020 oder später. Welche Regel gilt für mich?

Wenn du vor dem 31. Dezember 2019 einen Führerausweis auf Probe erworben hast, kannst du anstelle des neuen Weiterausbildungstages den heutigen WAB-Kurs 1 absolvieren, den WAB-Kurs 2 musst du nicht machen. Den WAB-Kurs 1 musst du innerhalb von 3 Jahren absolvieren.

Ich habe einen Führerausweis auf Probe mit Ablaufdatum im 2019. Kann ich den eintägigen WAB-Kurs absolvieren?

Nein, wenn du einen Führerausweis auf Probe mit Ablaufdatum im Jahr 2019 verfügst, bekommst du den definitiven Führerausweis nur, wenn du die heutigen 2-Phasen-Kurstage, also den WAB-Kurs 1 und WAB-Kurs 2 absolviert hast.

Ist der WAB-Kurs obligatorisch?

Ja, der Kurs ist für Führerausweis-Neulinge Pflicht. Die Weiterausbildung dauert 7 Stunden und wird an einem Tag durchgeführt.

Was ist der Sinn dieses WAB-Kurses?

Der Kurs hat das Ziel, die Unfallzahlen bei Fahranfängern zu reduzieren. Es ist leider eine Tatsache, dass die Unfall- und Todesrate bei den Neulenkern am höchsten ist.

Um was geht es bei dem WAB-Kurs?

Es geht darum, deine Aufmerksamkeit für Gefahrensituationen zu schärfen.

Was ist der Inhalt vom WAB-Kurs?

Der Kurs beinhaltet praktische Übungen und das Erleben von Fahrsituationen unter realitätsnahen Bedingungen. Wesentlich für die Unfallverhütung ist das rechtzeitige, konsequente Bremsen in jeder Situation. Ein weiteres wichtiges Thema der Weiterausbildung ist das energieeffiziente Fahren.

Ich habe kein eigenes Auto. Was muss ich tun?

Wenn dir privat kein Auto zur Verfügung steht, wird dir der Kursveranstalter ein Fahrzeug zur Verfügung stellen. Am besten klärst du das direkt mit dem Veranstalter.

Was passiert, wenn ich den WAB-Kurs nicht besuche?

Es wird dir in der Regel eine Nachfrist von 3 Monaten gewährt. Wenn du den Kurs auch dann noch nicht machst, musst du nochmals von vorne beginnen – bei Schritt 1.